KONTAKT:

Rechtsanwalt

Alexander Schmidt

Parkstrasse 53

18119 Rostock-Warnemünde

 

Tel. (0381) 44 80 53 70

Fax (0381) 44 80 53 71

anwalt@kanzlei-warnemuende.de

Auch die Ausschlagung der Erbschaft kann angefochten werden. Wird beispielsweise die Erbschaft ausgeschlagen, weil man annimmt, dass der Nachlass überschuldet ist, stellt sich später allerdings heraus, dass diese Annahme falsch war, kommt unter Umständen eine Anfechtung der Erbausschlagung in Betracht. Die Anfechtung muss allerdings unverzüglich nach Kenntniserlangung erfolgen. Die Möglichkeit, die Ausschlagung anzufechten, verjährt nach allg. Regeln. Somit ist nach 10 Jahren Schluss.

(BGH, Urteil v. 10.06.2015,IV ZB 39/14)

Weitere Tätigkeitsfelder:


 


 

A l l g e m e i n e s   V e r t r a g s r e c h t

 

Pacta sunt servanda ist lateinisch und bedeutet: Verträge sind zu halten. Dieser Grundsatz wird oft ignoriert - mit gravierenden Folgen. Wenn Sie Fragen bei der Auslegung von Verträgen haben oder wenn Sie als Vertragspartner wissen wollen, welche Ansprüche Sie haben, was geregelt werden kann oder wie sich sich von Ihrem Vertragspartner lösen können, holen Sie sich rechtskundigen Rat. Dies gilt selbstverständlich auch im Arbeitsrecht, wenn Ihr Arbeitsverhältnis beendet worden ist und Sie sich gegen die Kündigung wehren wollen oder noch Ansprüche aus dem dem Arbeitsverhältnis haben. Dann ist Eile geboten, wenn Sie Ihre Ansprüche nicht verlieren wollen!


Zum Vertragsrecht lassen sich auch die folgenden beiden Rechtsgebiete zählen, die regelmäßig von mir bearbeitet werden:

 

I n t e r n e t - R e c h t

Generell gilt: Auch das Internet ist kein rechtsfreier Raum, auch wenn dies leider manchmal den Anschein hat! Haben Sie eine Abmahnung wegen einer sog. Urheberrechtsverletzung erhalten oder tauchen neuerdings in Ihrer Telefonrechnung Kosten für Dienstleistungen auf, die Sie entweder nicht in Anspruch genommen haben oder die Sie sich nicht erklären können? Dann sollten Sie unverzüglich aktiv werden und zu Ihrer Unterstützung einen Anwalt mit der Klärung der Angelegenheit beauftragen. Hier sind oftmals sehr kurze Fristen einzuhalten, will man seine Ansprüche nicht verlieren.


R e i s e r e c h t

Urlaubszeit = schönste Zeit. So sollte es jedenfalls sein. Leider passieren dennoch am Urlaubsort oder bei der Fahrt dorthin Dinge, die keine Unannehmlichkeiten mehr darstellen, z.B. Flugverspätungen oder -annulierungen, kurzfristige Hotelumbuchungen, Lärmbelästigungen etc.. Alles, was sich negativ auf Ihren Urlaub auswirkt, kann (häufig mit Erfolg) gegen den Reiseveranstalter geltend gemacht werden, wenn Ihr Urlaub dadurch insgesamt mangelhaft geworden ist. Entscheidend ist, dass Sie schnell handeln und noch vor Ort die Mängel gegenüber der Reiseleitung anzeigen. Nur dann können Sie beim Reiseveranstalter später geeignete Ansprüche mit Erfolg geltend machen. Und nicht vergessen: Fotos und Zeugen helfen! Lassen Sie sich nicht zuviel Zeit, Ihre Ansprüche zu formulieren. Auch im Reiserecht gelten kurze Fristen. Bestenfalls kontaktieren Sie gleich nach der Rückkehr aus dem Urlaub einen Anwalt Ihres Vertrauens.


 


 


 


 

Sie haben Fragen?

Kontaktieren Sie mich unter 0381 / 44 80 53 70 oder direkt per Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kanzlei Warnemünde - Parkstraße 53 - 18119 Rostock